Freiwillig mehr erleben

Soziales und Seminare
Menschen und Möglichkeiten

Der Freiwilligendienst (FSJ/BFD) bei der AWO Baden: Das ist Deine Zeit!

Lerne neue Leute kennen – und dich selbst! In sozialen Berufen. In der Kita, im Seniorenzentrum, in der Jugendhilfe. Wähle aus vielen Einsatzstellen und spannenden Seminaren: Fotografie, Yoga, Improtheater… Starte eine Studienfahrt nach Berlin oder Hamburg, erarbeite Dir Anerkennung und finde heraus, was wirklich zählt.

Starte Deinen Freiwilligendienst als Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder als Bundesfreiwilligendienst (BFD) für die AWO Bezirksverband Baden e.V. - von Mannheim über Karlsruhe bis nach Freiburg.

Weitere Informationen zur AWO findest Du hier.

Aktuelles

Wir informieren dich regelmäßig – bleib' neugierig!

Alle Meldungen findest du in der News-Übersicht

Gute Gründe

Alles spricht für den Freiwilligendienst

Die Freiwilligen im sozialen Jahr unterstützen Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen. Sie übernehmen Verantwortung und lernen, angemessen auf Anforderungen zu reagieren und zielgerichtet im Team zu arbeiten. Neue Lebenswelten zu erfahren und sich in andere Sichtweisenweiterlesen hineinversetzen zu können, erhöht die Kooperationsfähigkeit und die Toleranz anderen Menschen gegenüber. Die erworbenen Kompetenzen sind nicht nur für den sozialen Bereich von Bedeutung, sondern für alle Berufszweige. Sich in international besetzten Projektteams gemeinsam für ein Ziel einzusetzen, spielt in der Arbeit bei SAP eine große Rolle.

Dr. Wolfgang Fassnacht, Senior Vice President, Human Resources SAP SE

Persönlichkeitsentwicklung war für mich das Stichwort. Als angehender BWL-Student wollte ich mein Selbstwertgefühl stärken und konnte dies auch mit Hilfe des Bundesfreiwilligendienstes erreichen. Man erlangt viele Fähigkeiten, die in jedem Beruf wichtig und völlig unabdingbar sind;weiterlesen gerade heute, in einer sich immer schneller wandelnden Welt.

 

Niklas Birnbreier, ehemaliger Bundessprecher der Bundesfreiwilligen

Ich halte die Option eines freiwilligen sozialen Jahres für eine tolle Sache. Zum einen natürlich für die Gesellschaft. Zum anderen aber auch für die jungen Menschen selbst. Denn in diesem Jahr erwerben diese vielfältige Sozial- und Selbstkompetenzen. Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Eigenständigkeitweiterlesen und eine verbesserte Selbstwahrnehmung sind Kompetenzen, die jeder benötigt und die auch ein späteres Studium erleichtern. Mir persönlich hat der (damals) Zivildienst zwischen Schule und Studium sehr viel gebracht und ich denke sehr gerne an dieses Jahr zurück.

Prof. Dr. Thorsten Petry, Lehrstuhl für Organisation & Personalmanagement, Wiesbaden Business School / Hochschule RheinMain

Für mich war das Freiwillige Soziale Jahr prägend, sowohl persönlich als auch beruflich. Hier habe ich vor allem meine soziale Kompetenz weiterentwickelt und festgestellt, dass ich im sozialen Bereich meine berufliche Zukunft sehe.weiterlesen

Viele junge Menschen, die in unserer Einrichtung ein FSJ in der Pflege gemacht haben, haben sich im Anschluss für eine Ausbildung zur Pflegefachkraft entschieden.

Ich halte das FSJ für absolut sinnvoll, um nach der Schule einen Einblick in Tätigkeitsfelder zu erhalten, die einem dann eine mögliche berufliche Zukunft aufzeigen.

Liliane Ober, Einrichtungsleitung im AWO Seniorenzentrum Emilienpark

Schulnoten sind wichtig, gute zumal. Aber soziales Engagement, ehrenamtliches Tun, das sind wichtige Faktoren, die relevant sind bei der Entscheidung, ob jemand zu uns passt. Gerade bei jungen Menschen, bei der Auswahlentscheidung unserer Auszubildenden, legen wir darauf Wert, weil Sozialkompetenz so wichtig ist wie Fachkompetenz.
 

Prof. Dr. Rupert Felder, Leiter Personal Heidelberger Druckmaschinen AG

Selbstständig, aber auch im Team zu arbeiten, Verantwortung zu übernehmen und situativ reagieren zu können – diese Fähigkeiten müssen sich viele Berufsanfänger erst noch aneignen. Haben sie jedoch bereits ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, haben sie schon mit unterschiedlichsten Menschen gearbeitetweiterlesen und gelernt, sich in vielfältigen Situationen zuverlässig zurechtzufinden. Damit haben sie soziale Kompetenzen erworben, auf die wir in der Baubranche bei der Besetzung von Stellen großen Wert legen. Ich sehe das analog zu meinem Zivildienst: ein Jahr im sozialen Bereich war für mich persönlich wertvoll, generell ist ein solches Jahr aber auch für die Gesellschaft von großer Bedeutung.

Alexander Klöcker, Geschäftsleitung Reif Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Freiwilligendienst im Detail / FAQ

Du willst die Fakten wissen? Hier sind sie.

FSJ/BFD?

Unter Freiwilligendiensten verstehen wir sowohl das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) als auch den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Beide Dienste unterscheiden sich nur geringfügig formal, weshalb wir beide Dienste gleich behandeln und diese unter dem Stichwort „Freiwilligendienste“ zusammenfassen. 

Alter

Ab Vollendung der Vollzeitschulpflicht gibt es nur im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) eine Altersgrenze (bis 27 Jahre).

Dauer und Arbeitszeit

Dein Freiwilligendienst dauert in der Regel 12 Monate, mindestens jedoch 6 Monate. Er kann auch auf 18 Monate verlängert werden. Dein Freiwilligendienst wird bis zum Alter von 27 Jahren ganztägig ausgeübt. Ab 27 Jahren kann er auch vergleichbar einer Teilzeitbeschäftigung von mehr als 20 Stunden pro Woche ausgeübt werden.

Seminare

Dein Freiwilligendienst wird durch Seminare begleitet, in denen soziale, kulturelle, interkulturelle und politische Kompetenzen vermittelt werden. Außerdem soll das Interesse an gesellschaftlichen Zusammenhängen geweckt werden. Ihr tauscht Euch über Erfahrungen aus und reflektiert Eure Arbeit in den Einrichtungen. So könnt Ihr Eure eigenen Ideen aktiv in die Gestaltung der Seminarinhalte einbringen. 25 Seminartage sind bei einer zwölfmonatigen Tätigkeit verpflichtend. Überwiegend sind dies 5-tägige Seminare mit Übernachtung in den Seminarstätten. Die Teilnahme an den Seminaren ist Voraussetzung für die Anerkennung Deines Freiwilligendienstes.

Einsatzstellen/Einsatzbereiche

  • Seniorenzentren
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderung (Erwachsene und Kinder)
  • Kindertagesstätten
  • Schülerhorte
  • Jugendhäuser
  • Sozialtherapeutische Tagesgruppen für Kinder und Jugendliche
  • Mobiler Sozialer Dienst
  • Einrichtungen für psychisch kranke oder suchtkranke Menschen
  • vereinzelt Plätze in Kinderheimen und Rehakliniken

Darüber hinaus gibt es weitere einzelne Plätze z.B. im handwerklichen Bereich.

Vergütung und Leistungen

Du bekommst ein monatliches Taschengeld in Höhe von 350€. Darüber hinaus erhältst Du zum Teil Verpflegung bzw. Geldersatzleistungen. Bei einem Einsatz in Teilzeit wird das Taschengeld entsprechend angepasst.

Nur wenige Einrichtungen können Dir eine Unterkunft zur Verfügung stellen. In Einzelfällen wird Dir ein Zuschuss für eine Unterkunft gewährt.

Gesetzliche Leistungen wie Kindergeld (bei unter 25-jährigen) oder Waisenrente bleiben erhalten.

Urlaub

Dein Jahresurlaub beträgt derzeit 27 Tage. Bei einem Einsatz in Teilzeit wird der Urlaubsanspruch entsprechend angepasst.

Bei weiteren Fragen, schau doch gerne bei unseren FAQ vorbei. Dort stehen wir Rede und Antwort.

Welcher Einsatzbereich ist deiner?

Gebraucht wirst du überall. Entscheide, was am besten zu dir passt.

Kinderbetreuung

Für dich sind die Kleinsten das Größte? Dann bist du hier richtig!

Altenpflege

Du liebst Geschichten von früher? Das ist schon mal eine gute Voraussetzung!

Leben mit Behinderung

Vielfalt empfindest du als Bereicherung? Das ist toll. Herzlich willkommen!

Hilfe zur Selbsthilfe

Jeder kann in eine schwierige Situation geraten. Dein Verständnis ist ein gutes Zeichen.

Seminare

Natur als Erfahrungsraum
– eines der möglichen Wahlseminare

Abendprogramm
– zusammen den Abend verbringen

Selbsterfahrungsübung
– neue Dinge erleben

Teamaufgabe
– es gemeinsam schaffen

Erfahrungsaustausch
– andere Einsatzbereiche kennen lernen

Seminare

Wähle, was dich weiterbringt

Zum Freiwilligendienst gehören neben praktischen Erfahrungen in einer sozialen Einrichtung auch viele interessante Seminare. Hier kannst du deine Wünsche und Ideen aktiv einbringen und mit anderen Freiwilligen weiterentwickeln.

Mit Seminaren in Erster Hilfe, Politischer Bildung oder Berufsorientierung hast du vielleicht schon gerechnet. Aber hättest du auch gedacht, dass du bei uns zaubern lernen kannst? Oder Taekwondo? Auch Improvisationstheater, Fotografie, Malerei und Yoga stehen auf unserem Seminarprogramm.

Entscheide nach deinen Interessen und gestalte deinen ganz individuellen Themen-Mix! Der Freiwilligendienst der AWO Baden ist immer gut, auch für Überraschungen... Einen umfassenden Überblick gibt dir unsere aktuelle Seminarbroschüre. Viel Spaß beim Anschauen!

Seminarbroschüre 20/21 downloaden


Wo ist deine Einsatzstelle?

Hier kannst du eine Einrichtung in deiner Nähe finden

Leider haben wir für Deine Suche keine Ergebnisse gefunden. Bitte passe Deine Filterkriterien oder Deinen Suchradius an.

Jetzt kann's losgehen!

Bewirb dich für deinen Freiwilligendienst

Wir freuen uns wirklich sehr, dass du dich für den Freiwilligendienst interessierst und sagen jetzt schon mal Danke für dein Engagement!

Trage gleich alles online ins Bewerbungsformular ein oder lade es dir als PDF herunter. Wenn du es dann in Ruhe ausgefüllt hast, kannst du es per Mail an freiwilligendiensteawo-baden.de schicken. Sende uns bitte keine Unterlagen auf dem Postweg - wir können die Unterlagen so leider nicht bearbeiten.

Entsprechend der angegebenen Wünsche leiten wir deine Online-Bewerbung an eine Einsatzstelle weiter. Nach Eingang der Unterlagen wird sich die Einrichtung bei dir melden und gegebenenfalls eine Bewerbungsgespräch und einen Hospitationstag vereinbaren.

Bewerbungsformular (online) Bewerbungsformular (PDF)


Kontakt

Melde dich bei uns

AWO Bezirksverband Baden e.V., Koordinierungsstelle Freiwilligendienste, Hohenzollernstraße 22, 76135 Karlsruhe
E-Mail: freiwilligendiensteawo-baden.de

Wir sind dein Team

Während deines gesamten Freiwilligendiensts stehen wir an deiner Seite - am Telefon, per Mail oder persönlich während der Seminare.

Andrea Brink

Referatsleitung Freiwilligendienste

Telefon: 0721/8207-410

Gabriele Repper

Koordinatorin Freiwilligendienste

Telefon: 0721/8207-431

Susanne Saup

Koordinatorin Freiwilligendienste

Telefon: 0721/8207-430

Rahel Ludin

Koordinatorin Freiwilligendienste

Telefon: 0721/8207-490

Daniel Bayerl

Koordinator Freiwilligendienste

Telefon: 0721/8207-511

Ulrike Schmidt

Koordinatorin Freiwilligendienste

Telefon: 0721/8207-435

Simone Schmitt

Koordinatorin Freiwilligendienste

Telefon: 0721/8207-470

Christian Lautner

Koordinator Freiwilligendienste

Telefon: 0721/8207-445

Carina Toldrian

Koordinatorin Freiwilligendienste

Telefon: 0721/8207-590